Öffnen Sie die Grenzen, Herr Seehofer!

Im Rahmen der Eindämmungsmaßnahmen der Covid-19-Pandemie wurden für die zu Luxemburg und Frankreich liegenden Grenzen, in einem deutschen Alleingang, wieder Kontrollen und Schließungen angeordnet. Für die Menschen in der QuattroPole-Region Luxembourg, Metz, Saabrücken und Trier bedeuten diese Maßnahmen einen erheblichen Eingriff in ihren Alltag und bringen Arbeitnehmer*innen, Wirtschaftstreibende und Familien in massive Schwierigkeiten. Zudem ist die Wirksamkeit zur Pandemie-Eindämmung höchst umstritten. Daher fordern wir, der Juso-Landesverband Saar, der Juso-Regionalverband Rheinland und die luxemburgischen Jonk Sozialisten Osten Bundesminister Seehofer in einem Brief auf, die Grenzmaßnahmen sofort zu beenden.

Zur Pressemitteilung: Jusos fordern Öffnung der Grenzen!

Zum Offenen Brief an Bundesminister Seehofer: Grenzsituation in der QuattroPole Luxembourg – Metz – Saarbrücken – Trier